„Edel und Frei. Franken im Mittelalter“

im Rahmenprogramm unserer Landesausstellung finden im Burggraben vor der Kaiserpfalz verschiedene pädagogische Aktionen statt (jeweils 11-16 Uhr), die den Ausstellungsbesuch noch interessanter machen! Hier die Daten:
 15.8. und 12. 9.2004:
Der Spielmann Kurt Konrad Knippschild tritt auf
21.8+22.8.2004:
Der Spielmann - Musik und Minne, Musik und Aktionen mit mindestens zwei Akteuren
Der Spielmann ist das "Fernsehprogramm" der Vergangenheit. Hohe Minne, niedere Minne, freche Schmählieder, fremde Sagen, all dies hat er in seinem Repertoire. Um die Abenteuer in der Ferne anschaulich darstellen zu können, befinden sich allerlei Requisiten in den Truhen der reisenden Musiker.
4.9.+5.9.2004:
Der Handwerker. Handwerksvorführung mit mindestens zwei Gewerken
Gerade in der heutigen Zeit geraten viele Handwerkskünste in Vergessenheit. Eine Schmiede und ein Einblick in die Korbflechterei und Holzverarbeitung vergangener Jahrhunderte sollen den Besuchern zeigen, wie Alltagsgegenstände in den Zeiten vor "Ikea" entstanden.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen im „Fränkischen Graben“ in Forchheim!

Evamaria Brockhoff

pressestelle@hdbg.bayern.de