HU.

Raab ungarisch Györ

Tipp:
Mit dem EURegio-Ticket der ÖBB
Ungarn von - nach
Wien - Györ & Retour
Erw. 19,-€  Kind 6-14 J. 9,50 €
Mehr unter: www.oebb.at
 




Der größte Schatz in der Héderváry Kapelle, die Kopfreliquie des Königs St. Ladislaus


Die unzähligen sakralen Denkmäler von Györ und in der Umgebung, sind das Andenken aus 1000 Jahren Christentum. Der Hl. Stefan gründete das Bistum und die ersten Diözesen von Raab vor ca. 1000 Jahren. Die auf dem Kapitelhügel stehende Basilika und Bischofsburg sind die Symbole des westungarischen Christentums. Die Denkmäler der Stadt gewannen den Europa-Preis des Denkmalschutzes als Anerkennung für die gelungene Rekonstruktion der barocken Innenstadt, mit den Kirchen, Paläste, Museen und enge Gassen.

In der Antike befand sich auf dem Gebiet der Stadt Gyor "Raab" die römische Siedlung Arrabona aus diesem römischen Namen leitet sich auch der Name "Raab" ab. Das Bistum und Burggrafschaft wurden im 10. Jahrhundert gegründet, das Stadtrecht folgte 1271. Györ war während der Türkenkriege einer der letzten Vorposten vor Wien und war daher von einem unschätzbaren militärisch- strategischem Wert.

Mehr über Györ unter. www.gyor.hu

 
















 

 


HU.  Raab ungarisch Györ!

YouTube


 

  Startseite/Home

Destinationen

Europakarte

 

Map-Ungarn